N26 verändert Kontoauszüge nachträglich

Digital, Banal?

Mit Vereinbarung dieser Sonderbedingungen stellt die Bank dem Kunden digitale Kontoauszüge zur Verfügung.

Das Fintech Startup N26 verspricht die bessere Bank zu sein, und soll vor allem junge Leute ansprechen. Das merkt man schon daran, dass man bei jedem Kundenkontakt konsequent geduzt wird. Für mich bei einer Bank eher befremdlich, aber sei es drum. Nicht nur für junge Leute sondern vor allem für Fremdwährungseinsätze im Ausland bietet sich ein Konto bei N26 an. Die Abrechnung erfolgt bei Fremdwährungen laut N26 zum aktuellen Kurs von MasterCard und es wird keine zusätzliche Fremdwährungsgebühr seitens der Bank erhoben.

Jetzt musste ich leider feststellen, dass es bei der Abrechnung nicht immer mit rechten Dingen zugeht. Weiterlesen

Netzneutralität und Mobilität

Aus allen Ecken der Politik wird ständig gepredigt, dass Spezialdienste die die Netzneutralität verletzen notwendig für die Autos der Zukunft sind.

Auf Nachfrage von Golem konnte jedoch weder die Bundesregierung, noch die EU-Kommision erklären, was für welche Dienste ein Bruch der Netzneutralität notwendig wäre.

Nun bringt es Golem ein weiteres mal auf den Punkt.

Eines scheint zumindest sicher: Um auf den Straßen überholen zu können, brauchen Autos keine Überholspuren im Netz.

Und wieder ist man sich selbst am nächsten.

Über vier Wochen dauerte der Streik der Mitarbeiter der Post. Kernpunkt: „Gleicher Lohn für gleiche Arbeit.“ Postler, die in Regionalgesellschaften arbeiten sollen den gleichen Tarifvertrag erhalten wie die Postler im Mutterkonzern.

Anstatt diesen Punkt zu erfüllen, kümmert sich ver.di mit einer Lohnerhöhung und der Garantie, dass alte Postler nicht in die Regionalgesellschaften versetzt werden zufrieden. Ungeheuerlich.

Dümmer als die Polizei erlaubt

Es ist immer wieder herrlich, was für Perlen sich in Pressemitteilungen der Polizei befinden. Ein aktuelles Beispiel der Wiesbadener Polizei: Einbrecher steckte in der Lüftung

Als die Polizisten jedoch auf eine Leiter vor einem Lüftungsrohr aufmerksam wurden, unter der auch noch eine Kappe und herausgerissene Dämmwolle lag, war klar: Der Täter steckt in der Lüftung. […] Während der Suche drangen plötzlich Geräusche und Taschenlampenschein durch die Ritzen der Lüftungsanlage. Der Täter war lokalisiert – kam aber von selbst nicht aus dem Rohr hinaus. […]